Benno Krenslehner ist 80

Benno 80 01Was man nicht so alles macht, wenn man jung und Turner ist: Wenn es einen Wettkampf gibt, selbstverständlich teilnehmen; gibt es gerade keinen, dann ja nach Jahreszeit klettern, wandern oder Skitouren gehen; mit großer Konsequenz zweimal wöchentlich mit großem Eifer die Gymnastikstunde besuchen und sich so nebenbei um die Vereinsseite mit so umfassender Kompetenz kümmern, dass man eigentlich allseits geradezu als „Digital Native“ angesehen wird.

Benno 80 02Nun, Digital Native ist unser Turnbruder Benno Krenslehner zweifellos nicht (dazu ist das Internet zu jung) aber alles andere trifft auf ihn heute so unverändert zu wie seit vielen Jahren und wird es hoffentlich auch nach seinem 80er, den er nach Eigendefinition „am 35. Mai“ dieses Jahres feierte, noch lange bleiben. Benno stammt aus Oberösterreich, genauer aus Wels, und übersiedelte nach Wien, um an der damaligen Technischen Hochschule (jetzt Technische Universität) Nachrichtentechnik zu studieren. Seinem späteren Berufsweg als Tontechniker beim ORF verdanken wir auch, dass Benno vor 37 Jahren den Weg zum Penzing-Hietzinger Turnverein fand, liegt der Küniglberg doch erfreulich nahe an unserem Turnplatz und noch näher bei unserem Vereinsheim, das er mit ebenso großem Eifer besuchte und besucht.

Benno 80 03Im PHTV hat Benno über Jahrzehnte hinweg in verschiedenen Funktionen Verantwortung übernommen, unter anderem auch als Obmann, und so unseren Verein wesentlich mitgeprägt. Bei Bergturnfesten, Landes- und Bundesturnfesten sowie zahlreichen Deutschen Turnfesten ist Benno selbstverständlich immer dabei und es ist fast verblüffend, dass er daneben noch ausreichend Zeit für die vielfältigen kulturellen Aktivitäten findet, die er gemeinsam mit seiner Frau und unserer Turnschwester Monika genießt.

Zu seinem 80. Geburtstag die herzlichsten Glückwünsche an unseren so unglaublich junggebliebenen lieben Freund und Turnbruder, ein großes Dankeschön für die langen Jahre der Mitarbeit in der Vereinsführung und ein von Herzen kommendes
Gut Heil, Benno!

Thomas