Bericht zum Wiener Jugendcup im Kunstturnen

Alfi 3Beim ersten Wettkampf nach einer halbjährigen Corona-Pause konnte Alfred Schwaiger zeigen, dass er die letzten Monate sehr fleißig war und einige Höchstschwierigkeiten in sein Wettkampfprogramm aufnehmen konnte. Er konnte die  neuen Elemente wie Doppelsalto vorwärts am Boden, Kombinationselement am Barren, gestreckten Salto mit Schraube am Sprung (benannt nach dem Japaner Kasamatsu), Salto vorwärts am Barren, Katchov gestreckt am Reck in seinen Übungen schon fehlerfrei zeigen und turnte einen fehlerfreien Wettkampf, den er infolge mangelnder Konkurrenz leider alleine bestritt.

Alleine in seiner Klasse turnte auch Mark Kulikov. Er turnte erstmals nach dem neu ausgeschriebenen ÖFT- Programm und erreichte  52.267 Punkte.

Bei den Turnerinnen war Larissa Szanwald eine Klasse für sich. Sie turnte in der Jugend 3 gegen bis zu zwei Jahre ältere Turnerinnen und gewann den Wettkampf mit 3 Punkten Vorsprung. Amalia „Lia“ Schwaiger belegte in derselben Stufe Platz 7.

In der Stufe Grundlagen 2 belegten unsere Jüngsten Jasmine Backes, Emma Chen und Clara Krammer die tollen  Plätze 2, 3 und 4.

Ich gratuliere allen Wettkämpferinnen und Wettkämpfern,

Penzing Hietzing EOE,
Dieter