(Nix) Neues aus dem Turnverein ...

Liebe Turngeschwister,

es ist wirklich zum Verzweifeln. Seit fast einem Jahr sind unsere Turnstunden, die für viele von uns ein selbstverständlicher Fixpunkt im Wochenverlauf waren, zum Großteil ausgefallen und auf absehbare Zeit dürfte sich daran auch nichts ändern. Jedenfalls bis Ostern, wahrscheinlich aber auch noch darüber hinaus, sind Turnstunden in Schulen für Vereine nicht zulässig. Wir werden uns daher so bald nicht auf dem Turnboden wiedersehen.

Aber wir können schon versuchen, nicht ganz den Kontakt zueinander zu verlieren: Einen Spaziergang im Schlosspark, Laufen an der Wien oder eine kleine Radtour muss niemand alleine machen. Wenn Ihr dazu andere PHTVer einladen wollt, aber die Kontaktdaten nicht habt, können wir problemlos helfen. Turnvereins-Dating sozusagen …

  • Lisl Lendl ist regelmäßig in Schönbrunn und macht dort Gymnastik – alle Interessent(inn)en bitte direkt bei ihr melden: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
  • Eine andere gute Gelegenheit wäre am Samstag, 27. Februar. Anatol, Astrid und Dietrich machen einen Familienskitag am Annaberg und freuen sich, wenn sie nicht allein unterwegs sein müssen – Kinder sind übrigens ganz besonders gerne gesehen. Bei Interesse bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schreiben, Astrid hat auch gute Tipps, wie man wirklich Karten bekommt.

Und auch aufs Turnen müsst Ihr nicht ganz verzichten: Unser Dachverband ÖTB bietet auf seiner Internetseite jede Menge Übungen an, teilweise auch live: www.oetb.at/hometurnen.
Wirklich gute Gymnastikvideos macht auch unsere Turnschwester Ingrid Skorsch: Übungen auf der Matte und Frauengymnastik – ist nicht ganz wie unser Turnen (schon weil es nachher kein Vereinsheim gibt), aber viel besser als nichts.

Somit wünschen wir Euch allen weiterhin Gesundheit, nutzt die Turnmöglichkeiten, die uns jetzt halt noch bleiben, und lasst von Euch hören.

Herzliche Grüße und Gut Heil,
der Turnrat