Nachruf auf Leopoldine Arnberger

PoldiParte

Unsere Poldi hat uns am 8. September 2017 im 95. Lebensjahr verlassen. Wir trauern um sie mit ihrem Ehemann, unserem lieben Dolfi und seiner Familie.

Poldi trat am 1. Jänner 1966 dem PHTV bei und brachte etwas später auch ihren Mann sowie die Schwiegertochter mit Enkelkindern in den Verein. Sie war eine der fleißigsten Teilnehmerinnen in Edith Lendls Gymnastikstunden; sodass es nur selbstverständlich war, dass sie auch bei verschiedenen Gymnastik-Wettkämpfen turnte. Als in späterer Zeit das Alter mit seinen Begleiterscheinungen die Beweglichkeit einzuschränken begann, war sie trotzdem immer eine treue Turnerin in Sigrids und Lisls Gymnastikstunden so gut es eben ging. Bis sie im vergangenen Jahr stürzte und sich den Oberschenkelhals brach. Sie erholte sich von diesem Unfall zwar wieder halbwegs – daran hatte sicherlich ihr Turnerleben seinen Anteil; aber an eine Teilnahme an den Gymnastikstunden war nicht mehr zu denken.

Poldi hat mit Elfi Reichel jahrelang die Herrenriege mit Speis und Trank, am sogenannten „letzten Gerät“ im Vereinsheim versorgt: Ihr Käsegebäck war einfach Legende. Bis zuletzt, bevor ihre Krankheit die Teilnahme am Vereinsleben verhindern sollte, kamen wir in den Genuss ihres selbst ausgelassenen Grammelschmalzes. Hilfsbereit, wie sie war, hat sie sich bei vielen Gelegenheiten eingebracht, so auch z.B. mit Leckereien für das Buffet zu den jährlichen Wettkämpfen in Wildegg. Anlässlich so mancher Geburtstagsfeier stellte sie auch ihre dichterische Ader unter Beweis. Bei der Weihnachtsfeier im Dezember 2016 war sie noch mit ihrem Dolfi in unserem Kreise und konnte die Ehrung für fünfzigjährige Mitgliedschaft entgegennehmen.

Das hohe Alter mit seiner Gebrechlichkeit, die Betreuung Dolfis und die mühsamen drei Stockwerke zu ihrer Wohnung ließ das Ehepaar Arnberger im März dieses Jahres den Entschluss fassen, ins Pensionistenheim „Haus Föhrenhof“ zu übersiedeln. Doch eine noch längere Zweisamkeit war den beiden nicht mehr gegönnt. Dolfi musste leider sehr bald in die Pflegeabteilung verlegt werden und Poldi erlitt Mitte Juni einen Schlaganfall, aus dem sie bis zu ihrem Heimgang am 8. September nicht mehr aufgewacht ist. Fiducit, liebe Poldi.

Das Begräbnis findet voraussichtlich am Freitag, 22. September 2017 statt.

Armin Weiser